Und wieder gibt es strahlende Gesichter beim SV Grafenhausen.
Nachdem bereits im Januar dieses Jahr die Flutlichtanlage auf dem Trainingsplatz erneuert wurde, war nun auch das Hauptspielfeld an der Reihe. In der Woche vor Ostern wurden durch die Vereinsmitglieder die notwendigen Kabel und Blitzschutzleitungen in den Boden eingebaut.

02 SV Grafenhausen Perfect TeamAm vergangenen Mittwoch konnten dann die vier neuen Masten mit acht hochmodernen LED-Flutlichtstrahlern errichtet werden. In Zusammenarbeit mit der Lumosa GmbH aus Baden-Baden hat der Verein innerhalb von vier Monaten auf beiden Plätzen ein hervorragend helles Licht generiert. Auf dem Hauptspielfeld erzeugen die neuen Strahler im Mittel eine Beleuchtungsstärke von 120 Lux, an den hellsten Stellen über 160 Lux. „Durch den regen Trainings- und Spielbetrieb war es notwendig geworden, dass wir auf beiden Plätzen ein sehr gutes Licht haben“, so Vorstand Hägle. „Jetzt können wir allen Teams ausreichend Trainingsfläche bieten und auch auf dem Hauptspielfeld Abendspiele austragen, die in den letzten Jahren immer mehr aufkommen, z.B. durch Nachholspieltage und Spielverlegungen im Jugendbereich.“ Bereits an den nächsten beiden Mittwoch-Abenden stehen u.a. die Nachholspiele gegen die SG Nonnenweier-Allmannsweier an.
Durch die insgesamt 7392 LED-Dioden, welche nun die beiden Plätze ausleuchten, wird auch die Vereinskasse und die Umwelt nachhaltig geschont, da die Stromersparnis gegenüber den herkömmlichen Leuchtmitteln bei über 50 % liegt.
Unterstützung bei der Finanzierung der neuen Beleuchtung fand der Verein durch einen Zuschuß der Gemeinde sowie durch Zuschüße von Bund und Land. Die Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg trug mit einer großzügigen Spende ebenfalls zum Gelingen des Vorhabens bei.
Weiterhin wurden über 300 Stunden an Eigenleistung durch eine Vielzahl von vereinseigegen Helfern eingebracht.

Das Bild im Anhang zeigt das Projektteam des SV Grafenhausen, einige der vielen Vereinshelfer sowie die Mitarbeiter der beteiligten Firmen.

Partner des SVG