Willi Buttenmüller ist am Freitag im Rahmen einer Feier im Sportheim des SV Grafenhausen durch den Ehrenamtsbeauftragten des Fußballbezirks Offenburg, Hermann Baumann, mit
dem Ehrenamtspreis des willi smallDFB als Sieger des Bezirks Offenburg ausgezeichnet worden. In Anwesenheit von Bürgermeister Jochen Paleit, Vertretern des Südbadischen Fußballverbandes und vom Vorstand des SV Grafenhausen eröffnete der Vorsitzende Michael Hägle die Feier. Er wies dabei auf die außerordentlichen Leistungen von Herrn Buttenmüller für den Sportverein hin.

 

Im Jahr 2009 übernahm er im Alter von 56 Jahren das Amt des Platzwarts. Seither pflegt er mit viel Liebe und Mühe die beiden Sportplätze und das Grün drum herum, insgesamt 1,6 Hektar Rasenfläche. Die vereinseigenen Maschinen repariert Buttenmüller selbst. Auch bei den jüngsten Bauarbeiten war er federführend und hat 800 Arbeitsstunden erbracht. Dazu gehörten der Anbau eines Ballraums, die Sanierungen der Duschen und Umkleidekabinen, der Einbau einer versenkbaren Beregnungsanlage, der Bau eines Brunnens und die Anlage von Parkplätzen.

Buttenmüller ist zudem Vorsitzender des Fördervereins SV Grafenhausen.. In der Saison 2009/2010 und 2010/2011 war er neben seinen sonstigen Tätigkeiten Co-Trainer der B-Junioren. Als im vergangenen Jahr der Platzwart eines Nachbarvereins erkrankt war, übernahm er dieses Amt für mehr als ein halbes Jahr.

Herr Hägle dankte ihm im Namen des SV Grafenhausen und sprach von einem Glücksfall für den Verein. Ohne Buttenmüller wäre der Verein um ein hilfreiches und motivierendes Mitglied ärmer. Für den Verein ist er unersetzlich.

Im Namen des DFB und des Südbadischen Fußball Verbands überbrachte Hermann Baumann Glückwünsche. Seit 1998 ist die Pflege und Förderung des Ehrenamtes Satzungsaufgabe des DFB. Dies soll unter anderem die ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen stärken und neue Mitglieder für das Ehrenamt gewinnen. Die Auszeichnung für Willi Buttenmüller ist mit einem Wochenende in der Fußballschule "Schöneck" bei Karlsruhe und einem Besuch eines Bundesligaspiels verbunden. Ein besonderer Dank in Form eines Blumenpräsents galt der Ehefrau von Herrn Buttenmüller. Gerade bei einem intensiven Ehrenamt ist es unverzichtbar, dass die Lebenspartner dies unterstützen.

Bürgermeister Jochen Paleit wies darauf hin, wie wichtig Menschen wie Herr Buttenmüller für einen Verein sind. Ohne sie wäre es nicht möglich, den Kindern und Jugendlichen der Gemeinde eine Möglichkeit zu bieten, sich sportlich zu betätigen und im Team das Miteinander zu erlernen. Für die Jugendabteilung des SV Grafenhausen hatte Paleit eine besondere Überraschung parat. Sie wird von der Regionalförderung der Sparkasse mit 2000 Euro im kommenden Jahr unterstützt. Der Abend klang in einer geselligen Atmosphäre im Sportheim aus, in der Buttenmüller bereits über die nächsten Projekte sprach.

> Zum Artikel in der Badischen Zeitung vom 11.12.2012

 

willi large

Partner des SVG